News
TSV Waging

Am 08.06. fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft im Gerätturnen der Frauen in der Süwag-Energie-Arena in Frankfurt am Main statt. Diese galt ebenfalls als 1. Olympiaqualifikation für alle Kaderathleten aus Deutschland. Sonja Fischer vom TSV Waging qualifizierte sich hierfür im April beim Auftaktwettkampf der 1. Bundesliga in Mannheim, wo sie sich beim dritten Gerät, dem Sprung, am Fuß verletzte. Sonja ließ sich das letzte Gerät, den Stufenbarren, jedoch nicht nehmen, da sie die Qualinorm von 45,00 Punkte ansonsten nicht erreicht hätte. Nach einer gelungenen Barrenübung freute man sich über 46,75 Punkte und damit die Qualifikation zu den Finals 2024.
Es blieben nur 8 Wochen Zeit, um die Verletzung auszukurieren und sich gleichzeitig vorzubereiten. Sonja kämpfte für ihr Ziel und fuhr somit mit Trainerin Susi Barmbichler von 07.-10.06. nach Frankfurt am Main. Auch ein paar Waginger Fans reisten als Unterstützung vor Ort an. Der Wettkampf begann für sie am Schwebebalken, wo sie ihre Übung mit nur einem Sturz gut beenden konnte und über 10 Punkte dafür erhielt. Weiter ging es zu ihren eigentlichen Paradegeräten. Doch am Boden musste Sonja einen weiteren Sturz in Kauf nehmen; Nach einem doppelten Rückwärtssalto gebückt in der ersten Bahn und einer Vorwärtsschraube als zweite akrobatische Reihe, stürzte sie bei der Landung nach ihrem Doppelsalto gehockt als Abgang. Leider verfolgte Sonja das Pech weiter zum Sprung. Der geplante Yurchenko gestreckt (Radwende-Flick-Flack-Salto über den Sprungtisch) gelang ihr nur gehockt. Da Fischer, wie auch in den letzten Jahren, in das Sprungfinale einziehen wollte, zeigte sie noch einen zweiten Sprung aus einer anderen Sprunggruppe. Es sollte ein Tsukahara gebückt werden. Ihr gelang jedoch die Stützphase nicht um sich von dem Sprungtisch abzudrücken; der anschließende Salto rückwärts endete in der Bauchlage, was 0 Punkte bedeuteten. Die Halle war still, der Schock saß tief. Noch nie zuvor ist ihr sowas passiert. Als sie aber kurz daraufhin aufstand, war die Erleichterung bei allen groß.
Daraufhin musste sie den Wettkampf leider abbrechen. Gott sei Dank zog sie sich hier keine schlimmen Verletzungen zu und kam mit ein paar Prellungen davon. Die TSVler sind trotzdem sehr stolz, denn allein die Teilnahme dort ist von großem Wert.

DM 2024 Sonja Fischer

Danke an unsere Sponsoren der Turnabteilung!

  • VEWAG Verwaltungsgesellschaft mbH
  • Therapie mal anders Petra Ludwig
  • Hofbräuhaus Traunstein
  • Wüstenrot
  • Tourist-Info Waginger See
  • Bergader
  • Gröbner Fertigbau
  • Neuhauser & Mertens Steuerberatungs GdbR
  • Certus Computersysteme GmbH
  • Marktgemeinde Waging am See
  • Chiemseer Fruchtsäfte